Volleyball – Zwei wichtige Heimspiele am Wochenende

Bayernliga-Volleyballerinnen des TV Dingolfing mit prominenter Verstärkung gegen Tabellenführer und im Abstiegsderby – (ki) Nach dem misslungenen Rückrundenstart beim Tabellenzweiten in Obergünzburg stehen für die jungen Volleyballerinnen des TV Dingolfing in der Bayernliga am Wochenende zwei wichtige Heimspiele auf dem Programm: am Samstag empfängt der TVD den Tabellenführer SV Esting ab 18 Uhr in der Sporthalle Höll-Ost, sonntags ab 14.30 Uhr ist im Abstiegsduell der TV Lenggries zu Gast. Unterstützt wird die jungen TVlerinnen von Katja Wühler, „Volleyball-Ikone“ aus Vilsbiburg.

Spielszene Heimspiel - Sonthofen II Mannschaftsjubel

Mit Teamgeist in die zwei wichtigen Heimspiele am Wochenende: die TVD-Bayernliga-Volleyballerinnen

Zumindest am Samstag will die mit Dresden und Vilsbiburg dreifache Deutsche Meisterin die junge TVD-Truppe und damit die Talente aus Vilsbiburg und Dingolfing, aus denen die TVD-Bayernliga-Formation besteht, mit ihrer Routine und Erfahrung unterstützen. Dabei hofft TVD-Coach Oliver Riedl, dass Katja Wühler Stabilität und Konstanz auf das Spielfeld und in das Team bringt. Am Samstag gegen den Tabellenführer aus Esting wird dies auf alle Fälle notwendig sein. Der SV Esting hat erst zwei Spiele verloren und steht mit der ganzen Routine und Erfahrung, die die Mannschaft mitbringt in der Bayernliga derzeit an der Tabellenspitze. Doch wie die Ergebnisse beweisen, kann in der diesjährigen Bayernliga-Saison nahezu jede Mannschaft jeden bezwingen – und auf diese bisherige Konstellation und auf eine Überraschung hoffen alle im Dingolfinger Volleyball-Lager. „Selbstverständlich nehmen wir jeden Punkt auch gegen Esting mit, jedoch gegen Lenggries müssen wir gewinnen“, so die Zielsetzung von Trainer Oliver Riedl, der am Sonntag auf den Einsatz von Julia Brandhuber hofft, die tags zuvor noch in der 2.Liga in Vilsbiburg spielt. Wie brisant das Sonntagspiel ist, zeigt die Tabellenkonstellation: Lenggries steht mit neun Punkten auf Relegationsplatz acht, der TVD mit acht Zählern auf Abstiegsplatz neun. Diesen Tabellenrang wollen die TVlerinnen so schnell wie möglich verlassen, wozu eine Wiederholung des Vorrundensieges aus Lenggries notwendig ist. Mit einer soliden und konstanten Spielleistung sollte dies am Sonntagnachmittag auch gelingen. Dazu kann auch die Unterstützung der Fans und Zuschauer beitragen, die hoffentlich zahlreich bei freiem Eintritt am Samstag ab 18 Uhr und sonntags ab 14.30 Uhr in die Sporthalle Höll-Ost kommen.

Schreibe einen Kommentar