Volleyball – Unterhaching zu Gast

Bayernliga-Volleyballerinnen des TV Dingolfing am Samstag mit Heimspiel – Sonntag wichtiges Spiel in Lenggries – (ki) Mit zwei Spielen schließt der TV Dingolfing am Wochenende die Vorrunde in der Volleyball-Bayernliga der Damen ab. Dabei empfangen die TVD-Damen am Samstag ab 18 Uhr in der Sporthalle Höll-Ost den TSV Unterhaching, während sie am Sonntag in Lenggries zum Kellerduell antreten müssen. Daneben sind die II. und III.Damen wie die U14-Mädchen der Volleyballabteilung des TV Dingolfing im Einsatz – allesamt auswärts.

Nach der unnötigen Niederlage in Deggendorf rutschten die jungen Bayernliga-Volleyballerinnen des TVD auf den achten Rang in der Tabelle und damit auf den Relegationsplatz zurück. Diese Scharte aus dem Niederbayern-Derby müssen die TVlerinnen bei ihren letzten beiden Vorrunden-Begegnungen am Wochenende wieder auswetzen. Dabei stehen zwei schwere und wichtige Spiele auf dem Programm: am Samstag kommt der Tabellenvierte aus Unterhaching in die Dingolfinger Sporthalle Höll-Ost. Die Gäste verloren am letzten Wochenende überraschend gegen den abstiegsbedrohten TSV Sonthofen II, ihr zweite Niederlage, die sie sicherlich in Dingolfing wieder gutmachen wollen. Am Sonntag gehen die Dingolfinger Volleyballerinnen erneut in eine wichtige Begegnung gegen den Abstieg beim bis dato noch sieglosen Tabellenschlusslicht TV Lenggries. Dingolfings Coach Oliver Riedl hofft auf eine Leistungssteigerung seiner jungen Schützlinge gegenüber dem Spiel in Deggendorf am vergangenen Sonntag, in dem die TVD-Damen eine sehr schwache Leistung zeigten. Ein Sieg im oberbayerischen Lenggries ist absolute Pflicht, gegen Unterhaching im Heimspiel hoffen die Dingolfingerinnen auf die Unterstützung des Publikums wie die Spiele zuvor und damit auch auf ihre schon gezeigte Heimstärke, um eine Überraschung landen zu können. Das Spiel wird am Samstag um 18 Uhr bei freiem Eintritt angepfiffen.

Mit den Damen II und III sowie den U14-Mädchen sind weitere drei Mannschaften der TVD-Volleyballabteilung am Wochenende im Einsatz. Die II.Damenmannschaft muss am Samstagnachmittag innerhalb der Bezirksliga in Schönberg antreten. Gegen den Gastgeber, Tabellenletzter sowie gegen den Rangsiebenten TV Hauzenberg haben die TVlerinnen gute Chancen, ihr Punktekonto und damit den fünften Tabellenplatz zu verbessern. Coach Tobias Hagen fordert aber von seiner Mannschaft mit Konsequenz und Konstanz, um mit zwei Erfolgen aus dem Bayerischen Wald heimkommen zu können. Sieglos am Tabellenende der Bezirksklasse steht die III.Damenmannschaft, die am Samstag in Landshut erneut zwei hohe Hürden bewältigen muss gegen den noch ungeschlagenen Gastgeber TG-VfL Landshut sowie den Tabellenfünften TSV Taufkirchen. Am letzten Spieltag vor einer Woche zeigte die junge „Dritte“ des TVD eine Leistungssteigerung, wenn auch kein Sieg heraussprang. Auf diese Leistungssteigerung hofft das Trainergespann Volker Frick und Andi Schmid, wobei Satzgewinne bereits als Erfolg für ihre aus Jugendspielerinnen bestehende Formation zu werten sind. Aushängeschild der TVD-Volleyballabteilung ist derzeit wiederum der Nachwuchs, vor allem die Mini-Volleyballerinnen, die schon seit zwei Jahren und auch heuer wieder im Bezirk mit führend sind. Dazu zählen auch die beiden U14-Formationen, die mit vier Spielerinnen pro Team auf verkleinertem Spielfeld antreten. In der Zwischenrunde zur Bezirksmeisterschaft muss die I.Mannschaft in Steinach, die II.Formation in Plattling. Um sich für die Endrunde der Niederbayerischen Meisterschaft der besten vier Mannschaften zu qualifizieren, müssen die TVD-Mädchen Platz eins oder zwei in ihren Vierer-Turnieren belegen, was im Bereich des Möglichen liegt.

 

toni5

Mit viel Angriffsdruck in die beiden letzten Vorrundenspiele am Wochenende

Schreibe einen Kommentar