Volleyball – U12 Niederbayerischer Vizemeister

Volleyball-Mädchen des TV Dingolfing qualifizieren sich für Südbayerische – Damen II mit vier Punkten – (ki) Nach dem vergangenen Wochenende kann die Volleyballabteilung des TV Dingolfing wieder hoffnungsfroh Richtung Saisonschluss blicken. Denn nicht nur, dass sich die U12-Mädchen als vierte Mannschaft des TVD durch die Niederbayerische Vizemeisterschaft für die Südbayerischen Titelkämpfe qualifiziert hat, auch die II.Damenmannschaft kann wie die Damen I in der Bayernliga nach vier Punkten beim Spieltag in Plattling auf den Bezirksliga-Erhalt hoffen.

TVD_VOBA_U12

Respektable Platzierungen auf Bezirksebene für die U12-Mädchen und ihre Trainer

U12, U13, U14 und U16 für die Südbayerischen Meisterschaften qualifiziert mit zwei Bezirkstiteln und zwei Vizemeisterschaften auf niederbayerischer Ebene – dies ist die erfreuliche Bilanz des Basis-Stützpunktes Dingolfing und des TV Dingolfing. Am Sonntag marschierte die I.Mannschaft der U12-Mädchen bei der Endrunde der besten acht Teams des Bezirkes in Straubing ohne Satzverlust ins Finale, wo es zur erwarteten Begegnung mit dem FTSV Straubing kam. Nach hartem Kampf unterlagen die TVD-Mädchen von Trainer Volker Frick erst im Tie-Break des entscheidenden dritten Satzes und sicherten sich somit nicht nur erfreulicherweise die Niederbayerische Vizemeisterschaft, sondern auch die Qualifikation zu den Südbayerischen Titelkämpfe am 5. und 6.April. Der noch jüngere Jahrgang der U12-Mädchen, die mit zwei Spielerinnen pro Team auf verkleinertem Spielfeld antreten, errang in Landshut einen erfreulichen dritten Turnierplatz und in der Bezirkswertung einen respektablen 11.Rang, mit dem Trainer Liem Dang mehr als zufrieden war. Für den TVD spielten auf Bezirksebene in der Altersklasse U12: I.Mannschaft: Agnesa Ademi, Lorjana Axhijaj, Julia Springer, Leonie Urban, II.Mannschaft: Minh-Thy Dang, Selina Herner, Vanessa Simmerl.
Wie die Damen I in der Bayernliga, stehen auch die II.Damen in der Bezirksliga auf einem Abstiegsrang. Und wie die Damen I konnte auch die „Zweite“ am Wochenende punkten. Beim Spieltag in Plattling gab es gegen den Gastgeber und Tabellenletzten einen Arbeitssieg mit 3:1 – in den Sätzen 25:17, 25:21, 18:25 und 25:20. Gegen die III.Mannschaft aus Straubing ging es wie schon in der Vorrunde erneut über fünf Sätze und auch dieses Mal verließ die TVlerinnen das Spielfeld als Verlierer, ob wohl bereits mit 2:1 in Sätzen in Führung. Die einzelnen Spielabschnitte endeten aus Sicht des TVD mit 8:25, 25:20, 25:22, 15:25 und 5:15. TVD-Trainer Tobias Hagen war mit seinen Schützlingen sehr zufrieden, lobte vor allem das engagierte Auftreten der Mannschaft, das Hoffnungen schöpft für die letzten drei Spiele der Saison. Nach der neuen Punktevergabe sammelte die „Zweite“ des TVD damit vier Zähler, die sie vom Abstiegsplatz neun auf den Relegationsrang acht brachten, nur einen Punkt hinter dem gesicherten Tabellenplatz sieben, den die TVlerinnen erreichen könnten, wenn sie am kommenden Freitag beim Nachholspiel zu Hause gegen Bonbruck punkten. Die Begegnung beginnt um 20 Uhr in der Sporthalle Höll-Ost.

Schreibe einen Kommentar