Volleyball – Schwere Auswärtshürde in Freising

In Freising ist höchster Einsatz gefordert.

In Freising ist höchster Einsatz gefordert.

Bayernliga-Volleyballerinnen des TV Dingolfing am Samstag beim Tabellenzweiten – (ki) Die zweite Aufgabe in fremder Halle wird am Samstag für die junge Bayernligamannschaft des TV Dingolfing nicht minder schwer wie am vergangenen Wochenende: nach dem Tabellenführer SV Esting treffen die TVlerinnen am Samstag auf den bis dato noch ungeschlagenen Tabellenzweiten SC Freising. Ihre Saisonpremiere feiern am Sonntag die U13-Mädchen mit dem Vorrundenturnier zur Bezirksmeisterschaft in Straubing.

Ohne Spiel- und Satzgewinn stehen die Volleyballerinnen des TV Dingolfing nach zwei Spielen auf dem vorletzten Tabellenplatz in der Bayernliga. Die sehr junge Mannschaft mit einem Durchschnittsalter von rund 17 Jahren ist noch nicht in der für sie hohen Liga angekommen, zu ängstlich und ohne großes Selbstvertrauen agieren die jungen Spielerinnen noch. „Es fehlt das Erfolgserlebnis“, so TVD-Coach Oliver Riedl, der über gezieltes Training und Trainingsspiele die Mannschaft festigen will. Sicherlich spielt auch der Terminplan nicht gerade in die Karten der Dingolfinger Volleyballerinnen, denn nach dem Auswärtsspiel in Esting beim Tabellenführer am vergangenen Sonntag folgt nun am Samstagabend die nächste hohe Hürde in fremder Halle beim SC Freising. Der Neuling und Aufsteiger rangiert auf Platz zwei der Tabelle und ist neben dem TSV Unterhaching noch ungeschlagen. Damit wird die Aufgabe ähnlich schwierig werden für die jungen TVlerinnen wie am vergangenen Sonntag, wenn auch Trainer wie Mannschaft auf eine weitere Leistungssteigerung hoffen, die sich auch in Satz- und Spielgewinne niederschlagen sollte. Vielleicht gelingt in Freising dazu ein erster Schritt – der jungen Mannschaft wäre es zu gönnen !

Den Saisonauftakt in die Bezirksmeisterschaft mit dem Vorrundenturnier absolviert am Sonntag die weibliche U13 des TVD. In Straubing treffen die Dingolfinger Volleyball-Mädchen, die in dieser Altersklasse mit drei Spielerinnen pro Mannschaft auf verkleinertem Spielfeld antreten, auf die beiden Formationen der Gastgeberinnen des FTSV Straubing sowie auf zwei Teams aus Vilsbiburg und die Mannschaft aus Landshut. Die vier Erstplatzierten der insgesamt sechs Mannschaften qualifizieren sich weiter für die besten Teams im Bezirk.

Schreibe einen Kommentar