Volleyball – Niederlage im Niederbayern-Derby

Bayernliga-Volleyballerinnen des TV Dingolfing verlieren in Deggendorf – Damen II ebenso knapp im Heimspiel – (ki) Das erste Advents-Wochenende war beim TV Dingolfing nicht gerade von Erfolg gekrönt: die junge I.Damenmannschaft verlor das Niederbayern-Derby in der Bayernliga in Deggendorf mit 1:3, die „Zweite“ holte durch eine knappe 2:3-Heimniederlage gegen Straubing III zumindest einen Punkt, während die Damen III weiterhin sieglos bleiben wie auch die U16-Mädchen III. Weiter auf Erfolgskurs sind die U13-Mädchen in der Bezirksmeisterschaft.

Nach zwei Heimsiegen am vergangenen Wochenende konnte die junge Bayernliga-Truppe des TV Dingolfing ihre Erfolgsserie und den Schwung aus diesen Siegen nicht fortsetzen. Gegen die bis dato noch sieglose Spielgemeinschaft TSV Deggendorf/FTSV Straubing gab es im Niederbayern-Derby der Bayernliga in Deggendorf zu ungewohnter Mittagsstunde am Sonntag eine 1:3-Niederlage. In einem schwachen Spiel setzte sich die Mannschaft mit der etwas größeren Routine durch – und dies waren die Gastgeberinnen. Knapp der erste Satz mit 25:27 für die Spielgemeinschaft, dann der verdiente Ausgleich des TVD mit 25:21, doch danach bestimmte der Tabellenvorletzte von der Donau mit 25:18 und 25:15 das Spiel. Erstmals beim TVD kam Zuspielerin Leonie Haspel zum Einsatz, die vom vorherigen Verein des jetzigen Dingolfinger Trainers Oliver Riedl, dem Post SV München nach Dingolfing gekommen ist und nun mit versuchen will, mit der jungen TVD-Mannschaft das Saisonziel, den Ligaerhalt zu schaffen. Dieses Ziel ist trotz der Niederlage im niederbayerischen Kellerduell jederzeit noch möglich, auch wenn die TVD-Damen mit fünf Punkten auf Rang acht der Tabelle und damit auf den Relegationsplatz abrutschten. Am kommenden Wochenende können die TVlerinnen diese Position verbessern bei zwei Begegnungen am Samstag und Sonntag: samstags um 18 Uhr in der heimischen Sporthalle Höll-Ost gegen den Tabellenvierten TSV Unterhaching und am Sonntag geht es zum Tabellenschlusslicht nach Lenggries.

Eine 2:0-Satzführung mit jeweils 25:22, zwei Matchbälle im vierten Satz und ein Matchball im entscheidenden Tie-Break des fünften Spielabschnitts reichten der II.Damenmannschaft am Samstag im Heimspieltag der Bezirksliga nicht zum Sieg über die III.Formation des FTSV Straubing. Am Ende – nach Satzausgleich der Straubinger Gäste mit 25:14 bzw. 25:16 – war das Glück gerade nicht auf Seite der TVD-Damen, die in einem hart umkämpften und dramatischen Tie-Break am Ende mit 15:17 als Verlierer das Spielfeld verließen. Dingolfings Coach Tobias Hagen war dennoch nicht unzufrieden mit seinen Schützlingen, die allerdings wieder einmal die Konsequenz und die Konstanz vermissen ließen. Nach der neuen Punkteregelung verbleibt zumindest ein Punkt in Dingolfing, die beiden anderen Zähler gehen in die Gäubodenstadt. Leider hatte die zweite Gastmannschaft des Dingolfinger Heimspieltages, der SV Bonbruck einen Unfall ohne Personenschaden bei der Anfahrt, so dass die Begegnungen mit den Gästen von der Vils abgesagt wurden und zu einem späteren Zeitpunkt wiederholt werden. In der Tabelle der Bezirksliga rangiert die „Zweite“ des TVD mit nunmehr acht Punkten aus erst fünf Spielen auf einem Mittelplatz und kann an den beiden kommenden Samstagen bei ihren Auswärtsspieltagen die Tabellenposition weiter verbessern.

toni2

Nur zu selten stand der Block des TVD in Deggendorf

Die beiden III.Mannschaften bleiben auch nach dem Wochenende sieglos: die III.Damenmannschaft unterlag ohne Satzgewinn in Landshut der II.Formation von Gastgeber TG-VfL sowie der III.Mannschaft aus Vilsbiburg und rangiert damit weiterhin am Tabellenende der Bezirksklasse. In der Bezirksklasse ihrer Altersklasse verbleibt die III.Mannschaft der U16-Mädchen ebenfalls am Tabellenende. Die TVD-Mädchen unterlagen in Niederviehbach dem Gastgeber in drei Sätzen und der TG-VfL Landshut mit 1:3 – immerhin der erste Satzerfolg. Weiterhin auf Erfolgskurs sind die Mini-Volleyballerinnen der U12 bis U14. Die U13-Mädchen gewann am Sonntag in Bad Griesbach das zweite Vorrundenturnier unter den sechs beteiligten Mannschaften und bleiben damit weiterhin als Mitfavorit im Rennen um die Bezirksmeisterschaft, die am 12.Januar mit der Zwischenrunde in Landshut fortgesetzt wird

Schreibe einen Kommentar