Volleyball – Dritte Auswärtshürde in Folge

Bayernliga-Volleyballerinnen des TV Dingolfing bei Schwarz-Weiß München – Jugend verstärkt im Einsatz – (ki) Das kommende Volleyball-Wochenende beim TV Dingolfing konzentriert sich ausschließlich auf den Sonntag. Fünf Formationen sind an diesem Tag im Einsatz: während die I.Damenmannschaft das dritte Auswärtsspiel in Folge in München zu bestreiten hat, fahren je zwei U16- und U12-Formationen der Mädchen nach Vilsbiburg bzw. nach Landshut.

toni6

Annahme und Abwehr müssen in München beim TVD funktionieren

Ohne Satz- und Spielgewinn weist die I.Damenmannschaft des TVD in der Bayernliga bis dato auf. Damit ist die junge und neuformierte Formation am Tabellenende rangiert und zum allem Überfluss – neben einigen Verletzten – bestreitet das TVD-Team am Sonntag das dritte schwere Auswärtsspiel in Folge. Am Sonntagnachmittag treten die TVlerinnen beim Tabellenfünften SV Schwarz-Weiß München an, einem etablierten Bayernligisten, der auch in dieser Saison mit viel Routine in die neue Spielzeit gegangen ist. Bisher haben die Gastgeberinnen von vier Spielen zwei gewonnen, die beiden verlorenen Begegnungen allerdings erst im fünften Satz und dies sehr knapp. Zweifelsohne gehören die Münchnerinnen zu den Meisterschaftsanwärtern und somit dürften auch dieses Mal für die jungen Dingolfingerinnen die Trauben sehr hoch hängen. TVD-Coach Oliver Riedl hofft wie schon die Woche zuvor in Freising auf eine erneute Leistungssteigerung seines Teams und auf eine komplette Formation, was heißt, wieder mit einer genesenen Lina Sagstetter, aber sicherlich weiterhin ohne der Langzeitverletzten Steffi Bucek.
Ebenfalls am Sonntag verstärkt im Einsatz ist der Nachwuchs. Zwei der insgesamt drei U16-Formationen der Mädchen fahren nach Vilsbiburg. Die I.Mannschaft trifft dabei neben dem Gastgeber noch auf Gotteszell und kann als Tabellenführer mit zwei Siegen in der Bezirksliga bereits eine Vorentscheidung herbeiführen. Dazu ist aber vollste Konzentration notwendig sowohl gegen Vilsbiburg wie auch gegen den Tabellenzweiten VV Gotteszell, dem man in der Vorrunde in fünf Sätzen unterlag. Eine Liga tiefer, in der Bezirksklasse, trifft die II.Mannschaft der U16-Mädchen auf die ebenfalls II.Formation des Gastgebers, der Roten Raben Vilsbiburg sowie auf den TSV Niederviehbach. Die TVD-Mädchen von Trainerin Verena Steinbacher sind ebenfalls Tabellenführer und wollen gegen Vilsbiburg II den Vorrundensieg wiederholen, während gegen die ebenfalls noch ungeschlagenen Nachbarinnen aus Niederviehbach die Tabellenführung verteidigen müssen. Die Jüngsten der Dingolfinger Volleyballerinnen beginnen ihre Saison am Sonntag in Landshut. Dort treffen die Mädchen der U12, trainiert von Volker Frick im ersten Vorrundenturnier zur Bezirksmeisterschaft neben dem Team des Gastgebers und des TSV Rottenburg auf die jeweilig zwei Formationen aus Bad Griesbach und Vilsbiburg. Die U12-Mädchen des TVD, die mit zwei Spielerinnen pro Team auf verkleinertem Spielfeld antreten, hoffen auf drei der acht beteiligten Mannschaften hinter sich zu lassen und damit in der nächsten Bezirksrunde zu den besseren Teams zu gehören.

Schreibe einen Kommentar