Tischtennis – TVD kassiert erste Heimniederlage

6:9 gegen Angstgegner DJK Haselbach – Dritte siegt in Vilsbiburg

Nun hat es auch die Erste Herrenmannschaft in der Niederbayernliga erwischt. Am vergangenen Freitag unterlag man, wie schon so oft in den vergangenen Jahren, einer starken DJK Haselbach äußerst unglücklich mit 6:9 Zählern.

Nach den Doppeln lag man bereits mit 1:2 im Hintertreffen. Nur Einserdoppel Urban/Klein behielten gegen ihre Kontrahenten die Oberhand, während Schwab/Ritter und Geigenberger/Gerstorfer durchaus mögliche Erfolge verpassten. Im vorderen Paarkreuz gelangen Karel Urban und Horst Schwab zuerst zwei Siege gegen das Brüderpaar Schäfer von den Gästen. Punkteteilungen im mittleren und hinteren Paarkreuz hielten beim Zwischenstand von 5:4 für den TVD, die Hoffnung auf Zählbares am Leben. Manfred Klein und Ludwig Geigenberger punkteten für die Gastgeber. Die Partie drehte sich zu Beginn der zweiten Einzelrunde. Nach den klaren Siegen im ersten Durchgang, schlugen die Haselbacher im Spitzenkreuz nun zurück und brachten die Gäste in Führung. Kapitän Manfred Klein blieb an diesem Abend ohne Niederlage und gewann auch sein zweites Einzel gegen Adrian Winkler in drei Sätzen. Roland Ritter findet dagegen nicht aus seinem Formtief und musste gegen Veit Heller eine Viersatzniederlage einstecken. Die letzten beiden Einzel der Partie liefen dann mehr als unglücklich. Besonders in der Partie von Hans Gerstorfer gegen Tobias Hager, waren Netz- und Tischkantenbälle mehr als nur ungerecht verteilt. Der Haselbacher Spielführer ließ sich nicht weiter bitten und nutzte diese zum hauchdünnen Fünfsatzsieg. Ein ähnliches Bild bot sich in der Partie von Ludwig Geigenberger gegen Abwehrspieler Fabian Semsch. Auch hier blieb der Gästespieler siegreich und holte den entscheidenden neunten Punkt für seine Farben.

Trotz der gleichen Anzahl an gewonnenen Sätzen stand am Ende mit 6:9 die erste Heimniederlage der Saison an der Anzeigetafel. Spielentscheidend waren zum wiederholten male die knappen Spiele. Alle vier Partien über die volle Distanz gingen verloren. Am kommenden Samstag tritt man beim Schlußlicht Oberalteich an. Alles andere als ein klarer Sieg dort, wäre enttäuschend.

Die Zweite Mannschaft verlässt in der Rückrunde auch das Glück. Wieder ging man stark ersatzgeschwächt an die Tische beim Auftritt in Bonbruck. In der Vorrunde hatte man die Binataler noch klar besiegt, doch diesmal reichte es am Ende nicht. Durch die 5:9 Niederlage befindet man sich nun im Niemandsland der Tabelle. Alfred Harbich gewann dabei beide Einzel, sowie das Doppel an der Seite von Richard Schön. Die restlichen Zähler besorgten Frank Grünberg und David Ly.

Einen schönen Auswärtssieg feierte die Dritte Mannschaft beim TSV Vilsbiburg. Mit 9:5 revanchierte man sich für die in der Vorrunde erlittenen Heimniederlage. Matchwinner für den TVD waren  Frank Günberg, David und Leo Ly mit je zwei Einzelsiegen. Grünberg/Loibl und Ziegler/Leo Ly in den Doppeln, sowie Thomas Ziegler mit einem gewonnenen Einzel machten den Triumph perfekt. In der Tabelle hat man nun zu den Vilsbiburgern aufgeschlossen und belegt Platz fünf der Dritten Kreisliga Ost.

Im Spitzenspiel der Ersten Jugendkreisliga, empfing der TVD als Tabellenzweiter den noch verlustpunktfreien Klassenprimus TV Reisbach. An diesem Samstag Vormittag mussten die Youngsters kräftig Lehrgeld bezahlen. Mit 2:8 verlor man die Partie doch überraschend deutlich. Nur Leo Ly und Florian Leifried im Doppel und Matthias Schröger im Einzel konnten punkten. In der Tabelle rangiert man zwar weiterhin auf dem zweiten Rang, aber die Konkurrenz hat deutlich aufgeschlossen. Am kommenden Samstag beim VfL Landshut, sollte nach zwei Niederlagen in Folge, endlich wieder gewonnen werden.

Während die Zweite und Dritte Jugend an diesem Wochenende spielfrei blieb, traten die Jüngsten in der Bambiniliga zum Heimspiel gegen den TSV Kronwinkl an die Tische. Mit 10:0 gelang ein überlegener Kantersieg. Annabel Leifried, Simon Schröger und Luan Nguyen waren ihren Gegnern in allen Spielen hoch überlegen.

Schreibe einen Kommentar