Tischtennis – TVD fegt Siegenburg von der Platte

Geglückte Revanche beim 9:3 Heimsieg – Zweite erneut Derbysieger

Zum eminent wichtigen Heimspiel in der Niederbayernliga, gastierte am vergangenen Freitag der TSV Siegenburg in Dingolfing. In der Vorrunde kassierte der TVD eine empfindlichen 3:9 Niederlage in der Hallertau, für die man sich revanchieren wollte. Die Voraussetzungen für diese Partie waren für beide Teams gleich. Bei einem Sieg wäre man die größten Sorgen vorerst los, eine Niederlage wäre ein herber Rückschlag im Kampf um den direkten Klassenerhalt.

TVD_TT_SIEGFOTO_HORST_ROLAND_02_2014

Gut Lachen hatten Roland Ritter und Horst Schwab nachdem Coup gegen Siegenburg

Im Gegensatz zur Vorrunde kam das Team von Kapitän Manfred Klein deutlich besser aus den Startlöchern. Urban/Klein und Gerstorfer/Geigenberger erspielten mit deutlichen Siegen, bei einer Niederlage von Schwab/Ritter, die wichtige 2:1 Führung nach den Doppeln. Karel Urban erhöhte anschließend gegen Christian Wachsmuth auf 3:1. Den ersten Big Point landete Horst Schwab mit einem hauchdünnen Fünfsatzerfolg gegen die Siegenburger Nummer Eins, Jens Ebbecke. Auch das mittlere Paarkreuz ließ keinen Zweifel daran, wer an diesem Abend die Halle als Sieger verlassen würde. Manfred Klein gegen Materialspezialist Werner Zirbus und Roland Ritter gegen Wolfgang Wagner stellten vorentscheidend auf 6:1 für den TVD. Hans Gerstorfer brachte danach eine 2:0 Satzführung gegen Karl Maul nicht ins Ziel und verlor noch über die volle Distanz. Seine beste Saisonleistung konnte am Nebentisch Ludwig Geigenberger abrufen. Gegen den Siegenburger Routinier Wolfgang Wittl gelang ihm ein eindrucksvoller 3:1 Sieg. Nach diesem Sieg führte der TVD mit 7:2 vor der zweiten Einzelrunde.

Diese begann mit einer überraschenden 0:3 Niederlage von Karel Urban gegen einen stark aufspielenden Jens Ebbecke. Seinen zweiten Einzelsieg feierte parallel Horst Schwab gegen Christian Wachsmuth. Wie in der Vorrunde gelang ein glatter Dreisatzerfolg. Kapitän Manfred Klein kommt in der Rückrunde so richtig in Fahrt. Gegen Wolfgang Wagner glückte ihm bereits der zehnte Erfolg im elften Spiel der Rückrunde und setzte gleichzeitig den Schlußpunkt zum 9:3 für den TVD.

Durch diesen Sieg kann man im Lager des TVD erstmal durchatmen. Gleichzeitig hat man die Siegenburger vier Spieltage vor Saisonende hinter sich gelassen. Nach dreiwöchiger Spielpause gastiert dann der aufstrebende SV Kelheimwinzer in der Turnhalle der Mittelschule.

Ein deutliches Lebenszeichen gab die Zweite Mannschaft in der Ersten Kreisliga von sich. Nach zuletzt schwachen Leistungen, gelang im kleinen Derby gegen den FC Teisbach ein in der Höhe überraschender 9:4 Heimsieg. Die Vorzeichen standen zu dem vor der Partie nicht gerade günstig. Gottfried Kontopidis und Richard Schön gingen angeschlagen in die Partie, auf Heribert Wrzak und Frank Grünberg musste man ganz verzichten. Für Sie spielten erstmals gemeinsam in der Zweiten David und Leo Ly. Sie machten ihre Sache sehr gut: Zusammen im Doppel gewannen Sie ihre Auftaktpartie und David Ly glückte auch ein Einzelerfolg. Die restlichen Zähler besorgten Kontopidis/Schön und Harbich/Wimmer in den Doppeln, sowie Alfred Harbich, Daniel Wimmer (je 2), und Gottfried Kontopidis mit einem gewonnenen Einzel.

Die Erste Jugend verteidigte ihren zweiten Tabellenplatz in der Ersten Kreisliga. Das Heimspiel gegen den TV Reisbach II gewannen die Jungs um Kapitän Leo Ly mit 8:4 Zählern. Matthias Schröger und Leo Ly erspielten dabei alleine sechs der acht Punkte.

 

Schreibe einen Kommentar