Niederbayern-Derby zum Saisonende

Volleyballerinnen des TV Dingolfing beschließen 2.Bundesliga in Vilsbiburg

(ki) Mit einem Nachbarderby beendet der TV Dingolfing seine erste und recht erfolgreiche Saison in der 2.Volleyball-Bundesliga der Damen. Am Samstagabend treten die Dingolfingerinnen bei der abstiegsgefährdeten Bundesliga-Reserve der Roten Raben in Vilsbiburg an und wollen dort nicht nur mit einem Sieg das Saisonfinale feiern, sondern auch den respektablen sechsten Tabellenplatz als Neuling verteidigen.

Während es für den TV Dingolfing um die Verteidigung des bis dato erreichten guten Tabellenplatzes geht, kämpft die II.Mannschaft der Roten Raben noch um den Ligaerhalt. Dabei geht es um den zweiten Abstiegsplatz neben Neuling und Tabellenschlußlicht Tübingen und die Entscheidung fällt zwischen Vilsbiburg II und Offenburg. Die Ausgangslage ist folgendermaßen: Vilsbiburg muss ohne Satzverlust gewinnen, während Offenburg zu Hause gegen Meister Grimma mit 0:3 erfolgreich sein muss. Gewinnt Dingolfing in Vilsbiburg oder Offenburg gegen Grimma nur einen Satz, so sind die Roten Raben Vilsbiburg mit ihrer II.Mannschaft abgestiegen – eine brisante Situation, die beim Niederbayern-Derby noch dadurch verschärft wird, dass sehr viele Spielerinnen im Dingolfinger Trikot auch schon bei den Roten Raven gespielt haben. Dingolfings Coach Jürgen Pfletschinger will mit Kenntnis der Situation seine Damen nochmals hoch motiviert auf das Spielfeld schicken und wer den ehrgeizigen Trainer kennt, wird er nichts unversucht lassen, die Saison mit einem Sieg zu beenden. Bis auf die am Knie verletzte Lise Große-Hering wird der TVD wohl in Bestbesetzung an der Vils antreten und dort auf eine Bundesliga-Reserve der Roten Raben treffen, die aus einigen routinierten Spielerinnen verschiedener Nationen sowie jungen Talenten aus Bayern besteht, aber auf Routinier Norisha Campell verzichten muss, die zeitgleich in der I.Mannschaft spielen muss. Die „Zweite“ der Roten Raben befindet sich derzeit in guter Form, was die äußerst knappe 2:3-Niederlage vom vergangenen Samstag beim Vizemeister in Lohhof beweist. Damit darf sich der TVD auf ein hart umkämpftes Niederbayern-Derby einstellen, doch das Team um Kapitänin Ina Prechtl wird sicherlich alles daran setzen, mit einem Erfolgserlebnis die Saison abschließen zu können. Auch will man sich für die 2:3-Heimniederlage aus der Vorrunde revanchieren. Das Spiel in Vilsbiburg wird am Samstag um 19.30 Uhr angepfiffen und findet wegen der Play-Off-Begegnung der I.Mannschaft aus Vilsbiburg ausnahmsweise in der Vilstalhalle statt.

Schreibe einen Kommentar