Ju-Jutsu – Landeslehrgang Beugehebel / realistisch angreifen – effektiv abwehren beim TV Dingolfing

Bei sommerlichen Temperaturen in und außerhalb der Halle konnte am 25.Juni Abteilungsleiter Christian Straßer die Referenten des bayerischen Lehrteams Walter Knör und Holger Kahlert vor gut 50 angereisten Teilnehmern recht herzlich begrüßen.
Die erste Einheit übernahm Holger Kahlert, der nach kurzem Aufwärmen in das eigentliche Thema „realistisch angreifen – effektiv abwehren“ einstieg. Fassangriffe, Schläge, Würgeangriffe ….alle solche Angriffe sollten erst mal gar nicht zugelassen werden, bzw. vor weiteren Attacken abgewehrt werden. Deshalb legte Holger viel Wert auf kurze Abwehrtechniken mit entsprechender Bewegungslehre. Raus aus der Angriffsrichtung, hinter den Gegner kommen u.s.w. Ist es dann doch passiert, dass der Angreifer seine Würgeangriffe im Stand oder Boden durchsetzen konnte, galt es mit Kombinationen von Löse-, Schlag-, und Tritttechniken bis hin zu Kipp- und Seitstreckhebel diesen zu überwältigen. Nach knapp 2 Stunden, den ersten durchgeschwitzten GI´s und einer kurzen Pause übernahm Walter Knör den zweiten Teil des Lehrgangs. Jetzt waren Fassangriffe angesagt, die mit Handgelenks- und Armbeugehebel abgewehrt wurden. Mal den Angreifer nach dem Fassen am Handgelenk mit einem kurzen und knackigen Handseithebel erst mal in die richtige Position zu bringen und weiter dann mit einem schönen Handrehbeugehebel diesen in die Bodenlage „zu helfen“, war für viele neu. Schulterdrehgriff und Armbeugehebel von hinten in verschieden Varianten und Abschlüssen, machte auch den zweiten Teil „nachhaltig“. (Was mit dem Auslockern der Handgelenke und Schultergelenke beim Cooldown wieder besser wurde)
Ein schöner, interessanter und wie bei Holger Kahlert und Walter Knör gewohnt, ein kurzweiliger Lehrgang war damit schon wieder zu Ende. Am Schluss durfte sich Christian Straßer bei den beiden Referenten mit einem kleinen Geschenk bedanken und freut sich schon auf den nächsten Lehrgang beim TV Dingolfing.