Jahreshauptversammlung 2013

Turnverein zieht positive Bilanz

Jahreshauptversammlung des TV Dingolfing mit Ehrung langjähriger Mitglieder

(ki) Einen positiven Rückblick auf das abgelaufene Vereinsjahr konnte der Turnverein Dingolfing am Sonntagabend bei seiner Jahreshauptversammlung geben. Trotz schönstem Sommerwetter und vielen Veranstaltungen in der Region konnte 1.Vorstand Toni Kiebler zahlreiche Mitglieder und Ehrengäste im Gasthaus Bubenhofer begrüßen.

IMG_8323

Die geehrten Mitglieder mit Ehrengäste und Vorstand

Als Ehrengäste konnte TVD-Vorstand Kiebler Landrat Heinrich Trapp, den III. Bürgermeister Franz Bubenhofer, die Stadträte Petra Fante, Christine Trapp, Thomas Auggenthaler, Hans Kerscher, Herbert Kreißl, Walter Kühndel und Michael Rieger, die Vertreter der Banken mit Klaus Walter von der Sparkasse Niederbayern-Mitte sowie Daniela Kohl von der Volks- und Raiffeisenbank Dingolfing, den Vorstand des Ski-Club Dingolfing, Stefan Kiebler und besonders Ehrenvorstand Dieter Renno sowie die Ehrenmitglieder Ernst Helmel, Siegfried Kraus, Manfred Meyer und Peter Schmidt begrüßen. In seinem Bericht hob Kiebler die ehrenamtliche Arbeit aller Übungsleiter, Trainer, Betreuer und Helfer hervor. 8153 Übungsleiterstunden wurden im Jahr 2012 abgeleistet, was 255 volle Tage oder 36,5 Wochen entspricht – eine imposante Zahl, wobei die Betreuung bei Wettkämpfen von den rund 30 Mannschaften und Wettkampfgruppen nicht mit einberechnet sind. Mit exakt 1600 Mitglieder – Stand Ende Mai – ist der TV Dingolfing weiterhin der zweitgrößte Verein der Stadt und der drittgrößte Verein im Landkreis. Kiebler hob auch die organisatorischen Leistungen des Vereins hervor, so beim alljährlichen Halbmarathon, im vergangenen Jahr zum zehnten Male durchgeführt mit knapp 1200 Teilnehmern und rund 200 ehrenamtlichen Helfern wie auch das Bezirks-Kinder- und Familien-Turnfest vor einigen Wochen mit rund 800 Teilnehmer. Gesellschaftlicher Höhepunkt war auch im abgelaufenen Jahr der Fasching, der sein 40jähriges Jubiläum feiern konnte,  mit rund 1200 Besuchern bei den drei Veranstaltungen in der Stadthalle anläßlich der Inthronisation des Faschings-Prinzenpaares. Mit 40 Auftritten in ganz Niederbayern vertrat die Faschingsgesellschaft mit ihren rund 80 Mitgliedern die Stadt und den Landkreis hervorragend. Der TVD-Vorstand erläuterte auch die Gründe für den Rückzug der Damenmannschaft aus der 2.Volleyball-Bundesliga aus organisatorischen, personellen und auch finanziellen Gründen, wobei der Verein die Vorgaben des Verbandes und der Liga wie beispielsweise einer Gründung einer SpielbetriebsGmbH mit hauptamtlichen Geschäftsführer nicht erfüllen will und kann. Mit einem Dank an die Stadt und den Landkreis für die Sportförderung sowie an die Partner des Vereins aus der Wirtschaft für ihre große Unterstützung wie auch an die Vorstands- und Turnratsmitglieder, allen voran an seinem Stellvertreter Georg Scheurle schloss Kiebler seinen Bericht. Nach dem Kassenbericht und dem Bericht der Kassenprüfer Michael Rieger und Ludwig Huber erhielt die Vorstandschaft einstimmig die Entlastung.

Eine hervorragende sportliche Bilanz konnten in den Berichten der Abteilungen gezogen werden. Sportwart Martin Meyer berichtete von sehr guten besuchten Kindersportstunden bis hin zum Seniorensport. Titel über Bezirks-, Landes- und Bundesebene bis hin zur Teilnahme bei Europa- und Weltmeisterschaften konnten über die Leichtathleten berichtet werden. Aktuell konnte Walter Kühndel zur Titelverteidigung bei den Deutschen Meisterschaften im Speerwurf der Senioren am Samstag in Mönchen-Gladbach gratuliert werden. Von der erfolgreichsten Saison bei den Basketballern berichtete Spartenleiter Wilfried Ständer, wobei hier vor allem im Nachwuchsbereich sehr schöne Erfolge erzielt wurden – ebenso im Volleyballbereich, wie Abteilungsleiter Bertl Kuttenhofer berichtete. Ähnlich wie im Basketball steht der TV Dingolfing mit an der Spitze in Niederbayern. Von ebenfalls steigenden Jugendzahlen konnte im Tischtennis Alfred Harbich berichten und auch die Handballabteilung, so Spartenleiter Andreas Islinger, sieht nach einer kleinen Talsohle wieder optimistisch in die Zukunft, vor allem wieder im Herrenbereich. Im Mittelpunkt der Versammlung stand die Ehrung langjähriger Mitglieder. Folgende Mitglieder wurden geehrt: 80 Jahre mit Eintrittsdatum 1933: Anton Willeitner, Gottfried Wolf, Richard Weinberger, 75 Jahre mit Eintrittsdatum 1938: Hermann Kühnert-Hilz, 70 Jahre mit Eintrittsdatum 1943: Liselotte Kiebler, Georg Zeilhofer, Wilhelm Kelling, 65 Jahre mit Eintrittsdatum 1948: Ernst Helmel, 60 Jahre mit Eintrittsdatum 1953: Erich Maier, Rudolf Pellkofer, Rudolf Zeilhofer, Werner Vanderpoorten, 55 Jahre mit Eintrittsdatum 1958: Albert Kuttenhofer, 50 Jahre mit Eintrittsdatum 1963: Marlene Freidhofer, Petra Galler, Sieglinde Mayer-Kühndel, Therese Walter, Bernhard Eichinger, Hermann Stiegler, Walter Kühndel, 45 Jahre mit Eintrittsdatum 1968: Claudia Zeilhofer, Hilde Gschwandtner, Jutta Moder, Petra Unterbauer, Renate Sager, Ludwig Huber, Max Wälischmiller, Peter Hofmann, 40 Jahre mit Eintrittsdatum 1973: Monika Kerscher, Renate Kleinheinz, Ursula Baumgartner, Marin Heim, Udo Egleder, 35 Jahre mit Eintrittsdatum 1978: Claudia Auer, Elisabeth Urban, Ernestine Wasserburger, Katharina Klofat, Mariele Brechuber, Mariele Klofat, Resi Frischmann, Susanne Kiebler, Horst Hoffmann, Manfred Klein, Stephan Schmidt, Thomas Zitzelsberger, Thorsten Viscusi, 30 Jahre mit Eintrittsdatum 1983: Elke Luczak, Ilse Hilpert, Stephanie Hilpert, Ulrike Wimmer, Andreas Hoffmann, Erich Goldmann, Gerd Wegesser, Horst Schwab, Klaus Lüttecke, Stefan Rockinger, 25 Jahre mit Eintrittsdatum 1988: Angela Eberl, Anita Poost, Anja Kempf, Christine Meier, Gabriele Drechsler, Gabriele Walter, Irmingard Raith, Marlene Winhart, Martha Kagerer, Nadja Beutlhauser, Albert Kuttenhofer, Christoph Rudolf, Gerhard Kagerer, Harald Herzog, Heinrich Trapp, Helmut Reicheneder, Jürgen Kusche, Jürgen Ohr, Ludwig Endres, Reiner Gillig.

In den anschließenden Grußworten lobten Landrat Heinrich Trapp und III.Bürgermeister Franz Bubenhofer das hohe ehrenamtliche Engagement im Verein, die Veranstaltungen, die der Verein ausrichtet sowie den hohen Wert der Nachwuchsarbeit. In Ergänzungswahlen wurden einstimmig folgende neue Vorstands- und Turnratsmitglieder gewählt: für die aus familiären Gründen zurückgetretene Schatzmeisterin Doris Buchner wurde der bisherige Handball-Abteilungsleiter Andreas Islinger als neuer Kassier in den Vorstand gewählt. Neuer Handballabteilungsleiter ist nun Sven Eggerstorfer mit Unterstützung von Manuel Schleifer, der als Beirat in den Turnrat gewählt wurde. Mit einer Satzungsänderung den Vorstand und dessen Vertretungsberechtigung betreffend schloss Vorstand Toni Kiebler die harmonisch verlaufene Jahreshauptversammlung 2013.

 

Schreibe einen Kommentar