Glatter Sieg im letzten Heimspiel

Volleyballerinnen des TV Dingolfing gewinnen gegen Offenburg in der 2.Bundesliga

(ki) Nach fünf Niederlagen in Folge ist der TV Dingolfing in der 2.Volleyball-Bundesliga der Damen in die Erfolgsspur kurz vor Saisonende zurückgekehrt. Am Samstag gab es vor rund 250 Zuschauern im letzten Heimspiel, präsentiert von den Stadtwerken Dingolfing, einen glatten 3:0-Sieg über den Tabellenzehnten VC Offenburg.

Einen Sieg im letzten Heimspiel sowie das Ende der Negativserie mit fünf Niederlagen zuletzt – dies war die Zielsetzung von Mannschaft und Trainer für das Spiel am Samstagnachmittag in der Dingolfinger Sporthalle Höll-Ost. Mannschaft und Trainer wollten ihren treuen Fans und Zuschauer nochmals einen Sieg und eine gute Leistung schenken, was auch letztendlich gelang. Zuvor galt es jedoch „Danke“ zu sagen von der Mannschaft an die Helfer in der Organisation und vom Verein in Richtung Partner, Sponsoren und Spielerinnen wie Coach. Kleine Geschenke sollten den Dank symbolisieren. Zum Spiel: der Tabellenzehnte aus Offenburg, der zusammen mit Vilsbiburg II um den Klassenerhalt kämpft, zeigte laut seiner Trainerin Tanja Scheuer „eine schwache Leistung“, während die Dingolfingerinnen zu ihrer „Leichtigkeit und Spielfreude zurückgefunden hatten“, wie TVD-Coach Jürgen Pfletschinger analysierte. Die Begegnung begann auf beiden Seiten nervös und zunächst ausgeglichen bis sich die Gastgeberinnen durch konzentriertes Spiel und Druck im Angriff wie im Block absetzen konnten und den Auftaktsatz mit25:17 gewannen. Fast identisch der Spielverlauf im zweiten Spielabschnitt: zu Satzbeginn ausgeglichen, dann ein souveräner Vorsprung für den TVD, auch bedingt durch viele Eigenfehler auf Seiten der Gäste aus dem Westen Baden-Württembergs. Mit 25:16 ging Satz Nummer zwei erneut an die TVlerinnen, die auch im dritten Spielabschnitt keine Zweifel aufkommen ließen, dass sie das Spielfeld als Sieger verlassen wollen. Das TVD-Team um Kapitänin Ina Prechtl brauchte zwar zum Schluss fünf Matchbälle, um Satz drei mit 25:20 zu gewinnen und die gesamte Begegnung nach Sätzen und nur 65 Minuten reiner Spielzeit in Sätzen glatt mit 3:0 gewinnen. Als beste Spielerin im TVD-Trikot wurde von der Gästetrainerin Kathrin Buchner gewählt. TVD-Coach Jürgen Pfletschinger setzte nahezu alle Spielerinnen seines Kaders ein und war am Ende hoch zufrieden mit der Leistung und dem Ergebnis. Mit diesem Sieg und den damit verbundenen 24:22 Punkten rückte der TV Dingolfing auf Platz sechs in der Tabelle vor und schließt die Saison am kommenden Samstagabend mit dem Niederbayern-Derby bei der Bundesliga-Reserve der Roten Raben in Vilsbiburg ab.

Schreibe einen Kommentar