Beachvolleyball-Freizeitmeisterschaft auf hohem Niveau

12 Mannschaften am Start – Neues Team „Der starke Homberg“ gewinnt

(ki) Zwölf Mannschaften kämpften am Donnerstagabend auf der Beachanlage des Dingolfinger Isar-Wald-Stadions um die Stadtmeisterschaft im Beachvolleyball der Freizeitmannschaften. Die 16.Auflage des Turniers gewann erstmals das Team „Der starke Homberg“ vor den Lehrern der Dingolfinger Realschule und dem Turnrat des veranstaltenden TV Dingolfing.

Zwölf Mannschaften mit jeweils vier Spielern gingen an den Start. 24 Spiele unter der Leitung von Miros Dückert waren notwendig, um den Stadtmeister 2013 zu ermitteln. Unter den Teilnehmern wieder viele Freizeitspielerinnen und – spieler, die die Beachfelder im Dingolfinger Isar-Wald-Stadion oftmals nutzen, ehemalige und aktuell aktive Volleyballerinnen und Volleyballer des TV Dingolfing, drei Lehrersportgruppen sowie zwei Mannschaften der deutsch-russischen Volleyballgruppe des TV Dingolfing, wobei wie immer der Spaß am Spiel im Vordergrund stand. Wiederum zahlreiche Zuschauer fanden den Weg ins Isar-Wald-Stadion, darunter auch Bürgermeister Josef Pellkofer mit Gattin. Die Spiele standen auf hohem und ausgeglichenem Niveau – mehrere Begegnungen gingen über den entscheidenden dritten Satz und Überraschungen blieben nicht aus bei noch am Abend hohen Temperaturen, die von einem Regenschauer begleitet wurden. Schon in der Vorrunde gab es umkämpfte Spiele, wobei die späteren Finalteilnehmer, Homberg und Lehrer Realschule jeweils eine Niederlage hinnehmen mussten und nur über das bessere Satzverhältnis ins Halbfinale einziehen konnten. Seit Jahren wieder mal im Halbfinale „For ever young“, die Mannschaft, die seit 16 Jahren mit dabei ist und aus ehemaligen Volleyballern bzw. Handballern besteht. Sie unterlagen im Halbfinale dem „starken Homberg“, während die Lehrer der Dingolfinger Realschule das Team des TVD-Turnrat bezwang. Im „kleinen“ Finale siegte dann der TVD-Turnrat, erstmals am Start, gegen „For ever young“. Das Endspiel – unter Flutlicht – ging über zwei Sätze an den „starken Homberg“, bestehend aus den drei aktiven Volleyballerinnen Katharina Ernst, Barbara Pellkofer und Raphaela Wegler sowie Basketballer Philipp Zahnweh, gegen das Lehrerteam der Realschule, dem Titelverteidiger. Bürgermeister Josef Pellkofer und TVD-Vorstand Toni Kiebler nahmen anschließend die Siegerehrung vor. Die Endplatzierung der Stadtmeisterschaften der Freizeitmannschaften 2013: 1. „Der starke Homberg“ 2. Lehrer Realschule Dingolfing, 3. Turnrat TV Dingolfing 4. For ever young, 5. Lehrer Gymnasium Dingolfing 6. Polizeiinspektion Dingolfing 7. Wilde Bären 8. Haudrauf  9. Sandrocker 10. Lehrer Berufsschule Dingolfing, 11. Dynamo 2000 12. FFW Dingolfing. Mit der Stadtmeisterschaft der weiblichen Jugend werden am kommenden Mittwoch die 16.Beachwochen des TV Dingolfing abgeschlossen.

Schreibe einen Kommentar