A-Jugend holt ein Punkt beim Tabellenzweiten

Handball B-Jugend noch ohne Sieg

In dieser jungen Saison musste nun schon zum drittenmal, die TVD A-Jugend in fremder Halle antreten. Am vergangen Samstag war man zu Gast beim Tabellenzweiten dem SV Obertraubling, musste aber ohne Trainer Lars Jacke und auch noch ersatzgeschwächt (nur ein B-jugendlicher Auswechselspieler) auflaufen. Der Gastgeber war dagegen im Schnitt einen Jahrgang älter und ihre Auswechselbank voll bestückt. Doch vom ersten Anwurf an entwickelte sich eine ausgeglichene Begegnung, bei dem sich der Gastgeber nie mehr als zwei Toren absetzen konnte. In der ersten Halbzeit bekam man Abwehrmäßig deren guten Kreisspieler und ihren langen Rückraumspieler selten in den Griff und kassierte vermeidbare Gegentore, wobei der eigene TVD-Torhüter noch weitere Gegentore verhindern konnte. Im eigenen Angriff sah man fast kein Laufspiel ohne Ball, um die gegnerische Abwehr unter Druck und zu Fehler zu zwingen. Die wenig gut gelungenen Angriffsaktionen vergab man leider zu oft mit einem ungenauen und schwachen Torwurf. Dennoch konnte man sich mit einem 10:10 Spielstand in die Halbzeitpause retten. Die zweite Halbzeit verlief analog der ersten Hälfte, allerdings mit leichten Vorteilen für unsere TVD-Jungs. Beim erneuten 17:17 Ausgleich zeigte man seine Klasse und setzte sich zu einer 20:17 Führung ab. Leider dauerte diese Phase nur knappe fünf Minuten, da man weitere sehr gute Torchancen zu einer höheren Führung leichtfertig vergab. Dies rächte sich in der Endphase dieser Begegnung mit der erneuten 21:20 Führung für Obertraubling. Diese vermeidbare Führung konnte man mit seinem letzten Angriff, noch zu einem Punktgewinn verwerten.

Fazit: Ein Sieg war locker möglich, wenn man seine viele Torchancen konsequent verwertet hätte.

Mannschaft u. Torerfolge
Florian Schwimmbeck (Tor), Julian Brechhuber (3/4), Benedikt Plank, Tim Wagner (3),
Matthias Strohmaier (7), Lukas Blohberger, Lukas Adam (3) und Korbinian Inderwies (1)

B-Jugend
In der Sonntagsbegegnung mussten die Ammerbuben gegen den Tabellenzweiten der SpVgg Erdweg in der Halle Höll-Ost antreten und mit einer weiteren Niederlage rechnen. Obwohl der Gegner mit nur sechs Feldspieler erschienen sah man, dass sie der TVD Mannschaft körperlich klar überlegen waren. Der gegnerische Torhüter und seine sechs Feldspieler hatten Gardemaßen, welche man als Handballspieler einfach braucht. Diese klare Vorteile nutzten die Gäste klar zu ihren Gunsten aus, obwohl die Ammerbuben mit dem ersten Anwurf dieser Begegnung eine 1:0 Führung gelang. Diese wurde aber schnell vom Gegner egalisiert und in eine Führung ausgebaut. Bis zum 4:7 Spielstand für Erdweg konnte man noch gut mit dem Gegner mithalten. Danach schlichen sich einige Abwehrfehler ein, welche von den gegnerische Mannschaft durch ihre körperliche Überlegenheit im Zweikampf mit Zeitstrafen oder Strafwürfen (7. mtr.) geahndet wurden. Die eigene Angriffe verpufften durch zu vielem Querspiel vor der gegnerischen Abwehr anstatt in die Tiefe d.h., den Zweikampf mit dem Gegner zu suchen um einen Freiwurf oder Strafwurf (7. mtr) zu erarbeiten. So konnte der Gegner mit einer 11:17 Führung in die Halbzeitpause gehen. Die sehr gut leitende Schiedsrichterin aus Pfarrkirchen eröffnete die zweite Halbzeit und leitete diese Begegnung in souveräner Weise bis zum Spielende. Doch in der zweiten Hälfte lief in der eigenen Abwehr wenig zusammen (Ausnahme: der eigene Torhüter), welcher auf sich alleine gestellt war und die Abwehrfehler seiner Vorderleute nicht immer verhindern konnte. Ein unbedingter Siegeswillen vorallem im Angriff vermisste man in dieser zweiten Halbzeit, da man den unbedingten Zweikampf mit seinem Gegenspieler scheute und die Verantwortung auf einen erfolgreichen Torwurf einem anderen Mitspieler übergab. So konnte die Gastmannschaft verdient mit ihrem 32:20 Erfolg die Heimreise antreten, da sich deren Abwehr lautstark miteinander selbst organisierte und im Angriff ein Spieler die nächsten Spielzüge im Angriff ansagte. Daran müssen die TVD-Buben die Vorgaben von ihrem Trainer in Zukunft unbedingt beherzigen, um ein Erfolgserlebnis in dieser Saison zu erleben. Es gibt einige Spieler, welche diese Aufgabe durchaus übernehmen könnten.

Mannschaftsaufstellung
Ludwig Vogl, Andreas Mißlinger (3), Matthias Reicheneder (3), Benedikt Plank (1/1), Martin Blasi (2), Linus Ammer (4), Christoph Killinger, Felix Ehler (4), Lukas Pleil (2), und David Warda im Tor.

Herren
Nach der B-Jugend hätten die TVD Herren ihr erstes Heimspiel um 18:00 Uhr, ebenfalls in Höll-Ost, gegen den Tabellendritten Altötting vor sich gehabt. Diese Begegnung wurde auf Antrag von Altötting auf einen unbekannten Termin verlegt. So organisierte man kurzerhand TVD-intern ein Trainingsspiel untereinander, um wenigstens einmal ein Spiel unter quasi Wettkampfstress zu simulieren. Dies war natürlich kein Gradmesser für diese Saison, da man keine Verletzungen für den Stammkader riskieren wollte. Aber der neue Trainer der TVD Mannschaft, konnte aber einige Rückschlüsse daraus ziehen, wie sich sein Team in den kommenden Begegnungen präsentieren muss um einem Aufstieg in einer höheren Liga mitreden zu können. Nach den bisherigen Punktespielen in der Bezirksklasse Altbayern Ost, zeichnet sich derzeit ein spannender Dreikampf zwischen Deggendorf, Taufkirchen und Dingolfing ab.

Schreibe einen Kommentar